© AG wearHEALTH

Mit der Stress-App spielerisch entspannen

Ob im Job oder in der Freizeit – immer mehr Menschen fühlen sich gestresst. Umso wichtiger ist es, zu lernen, sich bewusst zu entspannen, um den Stress in den Griff zu bekommen. Die App „Stress-Mentor“, die ein TU-Forscherteam entwickelt hat, schafft hier Abhilfe: Spielerisch können die Nutzer Entspannungsmethoden wie etwa Meditation in ihren Tagesablauf einbauen. Zum Artikel

© Thomas Koziel
Internet der Dinge:

Softwaresystem vernetzt Geräte nutzerfreundlich

Das Internet der Dinge entwickelt sich stetig weiter: Nicht nur Computer, sondern auch Maschinen, Autos und Haushaltsgeräte sind vernetzt. Problematisch ist es, Geräte verschiedener Hersteller zu verknüpfen. Zum Artikel

© Pexels
Unternehmenssteuer in Europa:

Je größer der Wettbewerb, desto größer die Reform

Der Kaiserslauterer Juniorprofessor Dr. Georg Wenzelburger hat untersucht, wie europäische Länder Unternehmen besteuern. Das Fazit: Je größer der Wettbewerbsruck zwischen den Ländern, desto umfangreicher sind die Steuerreformen. Zum Artikel

© TU Kaiserslautern
Elektronischer Vorkoster

Mit Löffel und Gabel den Lebensmittel-Panschern auf der Spur

Ob vergammeltes Fleisch, verdorbene Milchprodukte oder gepanschte Öle – regelmäßig sorgen Lebensmittelskandale für Schlagzeilen. Der Verbraucher fühlt sich dabei oft überfordert. Er kann die gekauften Lebensmittel selber nicht überprüfen. Zum Artikel

© AG Stoeck
Im Extremen:

An den Grenzen des Lebens

Ob in der Tiefsee, in Salzseen oder im ewigen Eis – auch an den bizarrsten Orten der Erde machen sich Mikroorganismen breit. Forscher um Professor Dr. Thorsten Stoeck von der TU Kaiserslautern spüren diese Kleinstlebewesen an den unwirtlichsten Plätzen auf. Zum Artikel

Seiten